DeFi-Plattform Opyn lanciert Verkaufsoptionen auf Compound Token

DeFi-Plattform Opyn lanciert Verkaufsoptionen auf Compound Token

Bei der Einführung des Protokolls für dezentralisierte Finanzen (DeFi) in der vergangenen Woche schnellte der Preis seines Governance-Tokens, COMP, in die Höhe. Jetzt hat der dezentralisierte Optionsmarktplatz Opyn Verkaufsoptionen auf COMP eingeführt, die eine Art Sicherheitsnetz bieten, indem sie den Inhabern helfen, einen Teil des Risikos zu mindern, falls sich die Geschicke von COMP in den nächsten Tagen verschlechtern sollten.

„Wir freuen uns, die @compoundfinance COMP-Put-Optionen einzuführen! Sie können sich schützen, wenn der COMP vor dem 3. Juli auf $150 oder weniger fällt“, twitterte Opyn’s offizieller Griff am frühen Freitag. Einige Stunden später kündigte Universal Market Access (UMA) an, dass es die Möglichkeit schafft, COMP auf seiner dezentralen Plattform synthetisch zu verkürzen. Opyn schloss in der vergangenen Woche eine echte Finanzierung bei Bitcoin Revolution von über 2 Millionen Dollar ab. Eine Put-Option ist ein Derivatkontrakt, der dem Käufer das Recht, aber nicht die Verpflichtung gibt, das zugrunde liegende Instrument zu einem vorher festgelegten Preis an oder vor einem bestimmten Datum zu verkaufen. Call-Optionen hingegen stellen ein Kaufrecht dar. Mit Optionen können Händler bearishe oder bullishe Einsätze auf verschiedenen Preisniveaus tätigen, die als Streiks bezeichnet werden und in verschiedenen Monaten ablaufen.

Opyn bietet eine Verkaufsoption auf COMP zum Ausübungspreis von $150 an, die am 3. Juli abläuft.
Wie sie funktioniert

Eine Verkaufsoption mit einem Ausübungspreis von $150 kann gegen Zahlung einer auf US-Dollar lautenden Prämie von derzeit $3,76 gekauft werden. Im Gegenzug erhält der Käufer oToken, die das Recht verbriefen, COMP bei oder vor Ablauf zu $150 zu verkaufen. oToken können jederzeit vor Ablauf an einer Börse wie Uniswap gekauft und verkauft werden.

In der Zwischenzeit wird der Optionsverkäufer, der eine Versicherung anbietet, 150 USDC, einen Dollar-unterstützten Stablecoin, als Sicherheit hinterlegen, um sicherzustellen, dass kein Liquidationsrisiko besteht.

Die Verkaufsoption auf COMP ist eine Option nach amerikanischem Vorbild, was bedeutet, dass der Käufer sein Recht, COMP zu $150 zu verkaufen, jederzeit vor dem 3. Juli ausüben kann. Europäische Optionen können nur bei Verfall ausgeübt werden.

Während der Ausübung der Put-Option sendet der Käufer oToken zusammen mit COMP an Opyn zurück (denn oToken ist das „Recht, COMP zu 150 zu verkaufen“) und erhält dafür 150 USDC.

Man könnte also sagen, dass die Verkaufsoption im Wesentlichen das Recht darstellt, COMP zu verkaufen und USDC zu kaufen.

In einem solchen Fall ist der maximale Verlust für den Käufer die gezahlte Prämie, die das maximale Geld ist, das der Verkäufer verdienen kann. „Behalten Sie die Gesamtheit Ihrer Prämie sowie Ihre Sicherheiten, solange der Vermögenswert bis zum Verfall über dem Ausübungspreis bleibt“, twitterte Opyn.

Selbst wenn der Preis von COMP auf eine einstellige Zahl oder sogar Null sinkt, könnte der Inhaber der Verkaufsoption COMP immer noch zu $150 verkaufen.

Spekulation

„Die Verkaufsoption von Opyn kann von Händlern genutzt werden, die kein COMP besitzen, aber auf den DeFi-Token spekulieren wollen“, Anton Cheng, Entwickler bei Opyn.

Ein Händler mit einer pessimistischen Sicht auf COMP kann einfach Verkaufsoptionen zum verfügbaren Ausübungspreis von $150 kaufen. Wenn der COMP fällt, werden die oToken an Wert gewinnen und Händler können sie auf Uniswap liquidieren.

Laut Opyn.co. handelt der COMP zur Zeit der Drucklegung bei $250. Das Governance-Token bei Bitcoin Revolution wurde am 18. Juni in den Handel gebracht und am ersten Tag nahe $80 gehandelt. In den folgenden drei Tagen stieg sein Preis um 500% auf 380 $ und löste damit einen Rausch im DeFi-Raum aus.

Solch starken Aufwärtsbewegungen folgen oft plötzliche Kurseinbrüche. Versierte Anleger können daher die neu eingeführte Verkaufsoption auf COMP kaufen, um die Abwärtsrisiken zu begrenzen.

Bitcoin Profit Erfahrungen – Dieser Bitcoin-Comic gibt den Lesern 0,1 BTC aus, wenn Sie die Samenphrase knacken können

Zitadelle21, ein selbsternanntes kulturelles Zine über Bitcoin, hat eine episodenbasierte Comic-Serie namens „Bulltardia“ veröffentlicht. In den Kapiteln können Leser einen „versteckten“ Zugang zu einer Bitcoin-Adresse mit 12 Wörtern aufdecken.

Bitcoin Profit Erfahrungen – Gewinnen Sie 0,1 BTC

Die Startphrase ist in die dritte Veröffentlichung des Comics eingebettet – jetzt im Online-Format. Leser haben die Chance, Bitcoin Profit zu gewinnen, wenn sie eine versteckte Startphrase auf den Seiten des Comics entdecken.

Der Comic namens Bulltardia wurde vom Bitcoin-Zine Citadel21 erstellt. Letzterer erforscht die sogenannte „Bitcoin-Kultur“, die von den Bitcoin Profit Machern als reich und vielfältig bezeichnet wird und eine Vielzahl von Stimmen, Meinungen und Aromen enthält.

Bulltardia ist eine von Bitcoin inspirierte Fabel, deren erste beiden Folgen bereits online verfügbar sind. Die Geschichte wird in späteren Veröffentlichungen Hinweise und Hinweise auf eine 12-Wort-Startphrase für eine undefinierte Bitcoin-Adresse enthalten.

Der Preis beträgt 10 Millionen Satoshis oder 0,1 BTC, was zum Zeitpunkt der Drucklegung nach US-Wechselkursen etwa 950 US-Dollar entspricht.

Der Schöpfer der Geschichte, Dim Zayan, hat seinen Comic auf Kreaturen basiert, die von einem Fiat-Overlord unterdrückt werden. Jedoch als Entschlüsseln AnmerkungenDer „rebellische Honigdachs wird von seinem Vater Satoshi auf eine Reise geschickt, um den Mondstein in seine rechtmäßige Heimat zurückzubringen.“

Das Obige ist, wie der Comic beginnt und ein Kern der ersten beiden Kapitel. Weitere Veröffentlichungen werden beschreiben, wie der Rest der Geschichte verläuft. Ein derzeit verfügbarer Hinweis ist jedoch:

„Der erste Schlüssel ist einer der Gründe, warum es dem Honigdachs egal ist.“

Weitere Hinweise werden Zayan und Citadel21 in den kommenden Monaten über Twitter geben.

Die Bitcoin- und Kunstkultur

Der Citadel21-Comic ist nicht das erste Mal, dass Bitcoin in einem Comic-Format vorgestellt wird.

Im Jahr 2014 wurde das Buch „Bitcoin: Die Jagd nach Satoshi Nakamoto“ von Alex Preukschat und Josep Busquet geschrieben, wobei sich die Handlung um den mysteriösen Schöpfer von Bitcoin dreht.

Zu der Zeit Buchautor Preukschat erzählteKrypto-Publikation CoinDesk Die Geschichte war ein Graphic Novel, der eine „Matri‘-ähnliche Geschichte sein könnte, die Menschen für dezentrale Technologien interessiert“.

Inzwischen ist Ethereum nicht weit dahinter. Letzten Monat als BTCManager berichtetkönnen Künstler der Crypto-Startup Foundation ausstellen ERC20-Token unterstützt durch ihre zugrunde liegende Arbeit mit Uniswap.

Inhaber oder Käufer könnten dann die Token „einlösen“, um die Artikel zu einem späteren Zeitpunkt zu erhalten, oder sie an einer Börse handeln. Ein Teil aller Handelsgebühren wird, wie im Bericht angegeben, mit den jeweiligen Künstlern geteilt.

Neue Waren, ein australisches Modelabel, das von Matthew Vernon von der Foundation gegründet wurde, wurde als erstes auf der Plattform einer Tokenisierung unterzogen. Sechs Artikel – drei T-Shirts und drei „Mystery“ -Elemente – können auf Token-Basis gekauft werden.

Bitcoin Era Erfahrungen – Der Bitcoin-Preis fiel seit dem Rekordhoch um 53%, aber institutionelle Anleger legten um 56% zu

Im Jahr 2017 erreichte der Preis von Bitcoin mit 20.093 USD bei BitMEX ein Allzeithoch und über 23.000 USD im südkoreanischen Markt für Kryptowährungsbörsen . Im Vergleich zu vor zweieinhalb Jahren gibt es in Bitcoin Era trotz eines Preisverfalls von 53% von 20.093 USD auf 9.400 USD deutlich mehr Kapital von institutionellen Anlegern.

Bitcoin Era Erfahrungen – Drei Hauptfaktoren könnten den Kapitalzufluss von institutionellen Anlegern zu Bitcoin im Jahr 2020 auslösen:

positive Stimmung bei namhaften Anlegern und Institutionen, die Reife von Bitcoin Era und die Stärkung der Fundamentaldaten.

Das verwaltete Vermögen (AUM) von Grayscale wird häufig verwendet, um den Grad der Beteiligung institutioneller Anleger an Bitcoin zu messen. In den USA beschränkt das Fehlen eines Exchange Traded Fund (ETF) die verfügbaren Optionen für Institute, in Kryptowährungen zu investieren, auf zwei: Exchange Custody und Graustufen.

Der Grayscale Bitcoin Trust ist ein Anlageinstrument, das öffentlich an außerbörslichen OTC-Märkten gehandelt wird. Dies ermöglicht es den Anlegern, sich in Bitcoin zu engagieren, wodurch das Risiko verringert wird, Bitcoin für Großinvestoren direkt zu halten.

Als der Preis für Bitcoin auf einem Rekordhoch lag, erreichte der AUM des Graustufen-Bitcoin-Trusts einen Höchststand von 2,966 Milliarden US-Dollar

Das bedeutet, dass der Kapitalbetrag, der hauptsächlich von akkreditierten und institutionellen Anlegern in Bitcoin investiert wurde, knapp unter 3 Milliarden US-Dollar lag.

Im Gegensatz dazu liegt der AUM des Graustufen-Bitcoin-Trusts am 23. Juni über 3,5 Milliarden US-Dollar und damit fast 20% höher als zu dem Zeitpunkt, als der Preis für BTC auf seinem historischen Höhepunkt schwebte.

Eine wesentlich höhere Anzahl von Instituten, die über Grayscale Bitcoin Trust in Bitcoin investiert haben als 2018. Der Grayscale Digital Asset Investment Report für das erste Halbjahr 2018 zeigt, dass 56% der Investitionen in Grayscale-Produkte von institutionellen Anlegern stammten.

Tidigare säkerhetsrådgivare John Boltons påståenden att president Donald Trump ville „gå efter bitcoin“ i maj 2018

Boltons nya bok beskriver ett ansträngt utbyte mellan president Trump och finansministeriet Steven Mnuchin om att ha krypterat tillgångar.

Tidigare nationell säkerhetsrådgivare John Bolton sa att president Donald Trump ville „gå efter bitcoin“ 2018

Enligt en rapport från Washington Examiner, som fick en avancerad kopia av Boltons all-book The Room Where it Happened , ville president Trump slå ner bitcoin och cryptoassets 2018.

Boken hävdar att president Trump berättade finansministeriet Steven Mnuchin att sätta press på handel och försäljning av bitcoin.

Rapporten läser

Var inte en handelsförhandlare, „sade Trump påstås, som det skrevs i The Room Where It Happened, en kopia tillhandahölls till Washington Examiner.“ Gå efter Bitcoin Evolution [för bedrägeri].

Enligt Bolton skedde utbytet i maj 2018 mitt i en spänd diskussion om handelssanktioner och tullar på Kina.

Rapporten noterar också Trump-administrationens historia av skepsis gentemot cryptocururrency, vilket kulminerade med att nya riktlinjer för handel med krypto-tillgångar släpptes tidigare i år.

Mnuchin sade i ett uttalande i februari,

Vi vill se till att tekniken går framåt, men å andra sidan vill vi se till att kryptokurser inte används för motsvarigheten till gamla schweiziska bankkonton för hemligt nummer.

NFT Market Opens Crypt Coin Doors to Korea’s Multi-Million Dollar Gaming Industry

The Korean blockchain game company PlayDapp has launched a market for non-expendable tokens (NFT), which offers Korea’s multi-billion dollar gaming industry a native gateway to digital assets.

Announced on June 8, the new platform, „PlayDapp MarketPLAce“, announces itself as a free support for currency to currency trading between NFT-based game elements.

Koh Kwang-Wook, a founding member and former CTO of Item Bay, one of the first online brokerage platforms for in-game items, led the development of the PlayDapp MarketPLAce.

Enjin seeks to attract blockchain game developers with the Multiverse program

Korean NFT Market Targets Game Industry
At launch, the platform supports elements of the collection games, with Bitcoin Era, CryptoDozer and DozerBird technology.

In the last 24 hours, the games have attracted 201 users and 30 users respectively.

CryptoDozer has generated $610 in trading volume in more than 2,132 transactions per week, while DozerBird represented less than $12 in volume in more than 277 transactions.

Nifty, owned by the Winklevoss, becomes the first US dollar-based NFT exchange

Korea’s gaming industry is the fourth largest in the world, representing KRW 14.3 million (USD 12.1 billion) by 2018. Korea’s gaming sector has grown at an average annual rate of more than seven percent over the past decade.

Earlier this year, Korea-based game developer SuperTree announced that it had attracted KRW 2.5 million in Serie A investments, including the participation of SBI Investment Korea.

NFT markets proliferate
The growth of NFT games and game „multiverses“ has led to the launch of a number of new NFT markets.

Surprising launch at CryptoKitties overload Nifty, the Winklevoss exchange
In March, Winklevoss‘ proprietary platform, Nifty, became the first U.S. dollar-based exchange for NFT trading. Although Nifty announced that it would take a „slow and deliberate“ approach to token support, a surprise surge of limited edition CryptoKitties caused the platform experience to be discontinued last month.

May also saw the launch of Tokyo-based startup Yiedl, a peer-to-peer market for NFT rentals and mortgages.